Kindergarten und Nachhaltigkeit: das Projekt "KiNa"

Ein Projekt der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg für mehr Nachhaltigkeit im Kindergarten

Mit den „Großen“ von morgen die Zukunft schon heute gestalten – Wie Kinder Nachhaltigkeit lernen

Umweltakademie, Baden-Württemberg startet neues Projekt

Im Rahmen des Projektes „Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft“, das die Baden-Württemberg Stiftung zusammen mit der Heidehof Stiftung ins Leben gerufen hat, konzipiert die Umweltakademie Baden-Württemberg Workshops zu verschiedenen Themen der Nachhaltigkeit. Mit dabei sind Kindergärten, Kindertageseinrichtungen und gemeinnützige sowie öffentlich-rechtliche Einrichtungen mit Projektideen nach dem Motto »Nachhaltigkeit vorleben und aktiv werden«.

Ziel des Projekts ist es, Kinder und Jugendliche für die ökologische Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Naturerfahrungen haben positive Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder. Sie fördern die Kreativität und die kognitive Entwicklung. Das gemeinsame Naturerleben mit anderen stärkt das Sozialverhalten und die soziale Kompetenz.

Ziel der Workshop-Reihe ist es, die Multiplikatoren der teilnehmenden Einrichtungen und andere Interessierte dabei zu unterstützen, ihren Blick für das große Ganze zu schärfen, ihr Wissen zu erweitern und sich zu vernetzten, um möglichst viele Aspekte von Nachhaltigkeit kennen zu lernen. Denn der Nachhaltigkeitsgedanke lebt davon, ganz unterschiedliche Themenbereiche zu einem großen Ganzen zu verknüpfen und Verbindungen zwischen ihnen auch im Alltag und bei der Vermittlung an Kinder und Jugendliche herzustellen, und somit nachhaltiges Handeln zu initiieren.

Daher ist das thematische Angebot der Workshops so weit ausgelegt, wie die Themenfelder im Bereich der Nachhaltigkeit gefächert sind: vom Natur- und Artenschutz im eigenen Haus und Garten bis hin zum Globalen Lernen, über ökologische Zusammenhänge zwischen Lebensräumen wie Wiese und Boden und unserer Ernährung, sowie über Nutztiere und Nutzpflanzen, nachhaltigen Konsum und erneuerbaren Energien.

Die nächsten Termine:

  • Am 16. Juli 2014 im NABU-Vogelschutzzentrum in Mössingen, „Faszination Artenvielfalt vor der Haustüre – Entdeckung und Erkundung mit Kindern“. Experten zeigen, wie man mit Wespen- und Hornissen sowie mit Amphibien und Reptilien umgeht, und wie man verletzten oder aus dem Nest gefallenen Vögeln helfen kann. Sie bringen außerdem zahlreiche pädagogische Ideen für die Arbeit mit Kindern mit.
  • Am 25. September 2014 organisiert die Umweltakademie im Akademie-Natur-Info-Center „Naturlabor“ im Stuttgarter Wartberg innerhalb dieser Reihe einen Workshop  zum Thema „Erneuerbare Energien“. Hier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fachwissen und praktische Ideen und Tipps, wie man dieses Themenfeld auch Kindern nahe bringen kann.
  • Am 29. Oktober 2014 findet in Ludwigsburg im Naturinfozentrum Hungerberg „Casa Mellifera“  eine weitere Veranstaltung zum  Themenfeld „Nachhaltiger Konsum“ mit dem Titel „Plastik – Fluch oder Segen? – nachhaltiges Leben mit und ohne Plastik“ statt.
Zu allen Workshops sind noch Anmeldungen möglich unter sabine.ratzel@um.bwl.de

Informationen zum Projekt sowie weitere Auskünfte erhalten Sie von Sabine Ratzel  Tel.Nr. 0711/126-2817, sabine.ratzel@um.bwl.de.

Signet Umweltakademie beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und Signet Umweltministerium


Signet Gemeindetag Baden-Württemberg


Signet VHS


 
Signet